Home Fische Pflanzen Zubehör Krankheiten Plagegeister Forum Community Mein Aquarium Artikel



Forum-Suche

Hier ein Stichwort eingeben, um das aqua4you-Forum zu durchsuchen.

Erweiterte Suche



Porenbeton/ Ytong nicht nur unter sondern auch im Aquarium

Neue Antwort erstellen Zum neuesten Beitrag

Pfad zum Thread: Forum-Übersicht » Sonstiges » Thread #27101

Porenbeton/ Ytong nicht nur unter sondern auch im Aquarium

 Gepostet von frechdachs0509, 07.11.16, 20:32

Hallo !!

Heute stelle ich mal frech eine Frage an die Runde : Hat wer Erfahrung mit Porenbeton / Ytong im Aquarium??

Bislang ist dieses Material wohl eher bekannt zum basteln eines Unterbaues für Aquarien.

Um Rückwände zu erstellen wird entweder auf teure und sauschwere echte Steine zurück gegriffen oder man kauft es überteuert als Fertig-Rückwand oder Deko.......manch einer stellt es auch selber mittels zurecht geschnittenem Styropor oder Styrodur her und beschichtet das Ganze entweder mit Beton oder Beton und Epoxy-Harzen.

Ok, ich habe nichts geistreiches in deutschsprachigen Foren gefunden,nur im Ami-Forum war am Rande erwähnt das ein Aquarianer in Belgrad sich Gestein draus gemacht und sich ein Meerwasserbecken eingerichtet hat.Mit Erfolg....die ersten Weichkorallen siedeln nun schon ohne Schaden zu nehmen.

Da ich wegen meines mittlerweile recht gross gewordenen Giraffenwelses doch etwas mehr Raum brauche habe ich beschlossen diverse schwere Brocken aus echten Felsen raus zu nehmen und mir aus Ytong welches ich dann mit Trasszement versiegele und aneinander befestigen möchte,dies soll dann an die Rückwand anlehnen,sogar eine grosse und diverse kleine Durchschwimm-Möglichkeiten bieten mehr Platz am Boden für meine riesige " Wühlmaus " schaffen.....und natürlich ist es wesentlich leichter und der Grosse kann nicht einzelne Stücke durchs becken schieben wie er es denn des öfteren getan hat.

Vielleicht bekomme ich ja Feedback von Euch.....ich habe jedenfalls Ytong in die Hütte geschleppt,habe ein paar Platten mit Hammer und Beitel und altem Messer bearbeitet,die ersten zwei dünnen Schichten Mörtel überall drauf verstrichen....und morgen gehts dann weiter mit diesem Projekt.
Werde dann ein paar Bildchen machen und dann alles wenns fertig ist als DIY-Bericht hier einstellen

Ich sehe Tom schon förmlich die Augen rollen.....

Bis bald....Euer Dachs!!

_________________
:wayne_interessierts:


Antwort erstellen Zitatantwort erstellen Zum erstem Beitrag


Re: Porenbeton/ Ytong nicht nur unter sondern auch im Aquarium

 Gepostet von Nine, 07.11.16, 22:56

Klingt spannend. :)

_________________
Kleb' mir meinen Mund
nicht mit B.u.b.b.l.G.u.m zu !*


» Mitglied im "Schnecken haben auch eine Berechtigung Club"


Antwort erstellen Zitatantwort erstellen Zum erstem Beitrag


Re: Porenbeton/ Ytong nicht nur unter sondern auch im Aquarium

 Gepostet von 4sindgenug, 07.11.16, 23:11

Hallo Dirk,

Porenbeton hat die unangenehme Eigenschaft nicht wirklich Wasserbeständig zu sein. Er verwittert, wird an der Oberfläche weich und bröselig.
Hab aber bissl was dazu gefunden:

Porenbeton wasserdicht machen - Hinweise und Tipps
Autor: Redaktion

Porenbeton ist von sich aus nicht wasserabweisend. Damit der Baustoff wegen Feuchtigkeit nicht korrodiert, sollte man ihn wasserdicht machen.
Porenbeton - Feuchtigkeitsschutz durch Beschichtungstechniken

Porenbeton, auch Gasbeton genannt, verwittert. Wegen seiner Poren ist der preiswerte und einfach zu verarbeitende Leichtbaustoff für den Einsatz im AuÃčenbereich selten erste Wahl. Feuchtigkeit dringt ungehindert in die Steine ein und sprengt sie beim nächsten Frost auf. Um das zu verhindern, kann auf eine Reihe von Beschichtungstechniken zurückgegriffen werden.

Acryllackierung, Nanoversiegelung oder Dichtschlämme machen den sogenannten Ytong wasserdicht und ermöglichen seinen Einsatz im AuÃčenbereich - oder sogar unter Wasser. Abhängig vom konkreten Einsatzbereich, eignet sich eine der Beschichtungstechniken besser als die anderen.
Gasbeton unter Wasser - Resistenz durch Nanoversiegelung

Porenbetonfiguren für den Einsatz unter Wasser, so zum Beispiel in Aquarien, werden wegen der Erfordernis absoluter Resistenz nanoversiegelt. Entsprechende Versiegelungen gibt es im Baumarkt zu kaufen. Die transparenten Beschichtungen bestehen aus flüssigem Kunststoff, der nach einer vom Hersteller abhängigen Trockenzeit dieselben Eigenschaften wie Hartkunststoff aufweist. Wasser perlt von nanoversiegeltem Porenbeton entsprechend ab. Davon abgesehen ist versiegelter Betonstein Schmutz abweisend und schlagfest.

Die Nanobeschichtungstechnik hat sich daher längst in der Fassadenhydrophobierung bewährt. Erledigen lässt sich die Hydrophobierung, also das Wasserabweisendmachen, mit einem gewöhnlichen Pinsel oder einer Rolle. GröÃčere Ytong-Flächen können ebenso gespritzt werden. Damit die Versiegelung den Gasbeton tatsächlich resistent macht, muss sie allerdings flächendeckend, präzise und gleichmäÃčig aufgetragen werden. Wer sich für die Spritzaufbringung entscheidet, sollte daher mit einem Pinsel nacharbeiten.
Ytong-Steine im AuÃčenbereich mit Dichtschlämme verputzen

Für gemauerte Gartenbeete aus Ytong-Steinen und gröÃčere Gasbetonkonstruktionen im AuÃčenbereich, bietet sich das Verputzen mit Dichtschlämme an. Eine abschlieÃčende Nanoversiegelung garantiert absolute Dichte, ist aber nicht zwingend notwendig.

Mithilfe einer Kelle wird auf die Gasbetonoberfläche vollflächig die Dichtschlämme aufgetragen. Mit einer Rakel lassen sich überschüssige Reste abziehen, damit die Konstruktion ihre Form nicht verliert. Die Poren der Ytong-Steine werden so geschlossen und Feuchtigkeitsschäden ist vorgebeugt.

Anders als gröÃčere Konstruktionen, müssen kleine Gasbetonfiguren für den Garten nicht mit Dichtschlämme behandelt werden. Schon durch eine Acryllackierung sind diese in der Regel ausreichend vor Feuchtigkeit und Wetter geschützt.



GruÃč
Tom

_________________
Nicht jeder der aus dem Rahmen fällt war auch vorher im Bilde.


Schaut euch doch mal meine Aquarien Einsvonvier ;)[link]
und Zweivonnurnochdrei ;)[link] an


Antwort erstellen Zitatantwort erstellen Zum erstem Beitrag


Navigation

Forum Übersicht » Sonstiges » Porenbeton/ Ytong nicht nur unter sondern auch im Aquarium

19.06.24 | 03:13 Uhr

Community-Status

 » nicht eingelogged
 » Login
 » Anmelden

Wer ist online?

Gäste: 151



© 2000-2023
Sebastian Wilken




Startseite · Über aqua4you · Sitemap · Suchen & Finden · FAQ
Links · Nutzungsbedingungen · Impressum · Datenschutz