Home Fische Pflanzen Zubehör Krankheiten Plagegeister Forum Community Mein Aquarium Artikel



Forum-Suche

Hier ein Stichwort eingeben, um das aqua4you-Forum zu durchsuchen.

Erweiterte Suche



Totale Anfängerin!

Neue Antwort erstellen Zum neuesten Beitrag

Pfad zum Thread: Forum-Übersicht » Fische » Thread #23226

Re: Totale Anfängerin!

 Gepostet von Guppymilli, 11.07.11, 11:30

Okay, das ist halt deine Meinung, akzeptiere ich auch so, werde da auch nichts großartig weiter zu dokumentieren,ausser was die Sache angeht,das man sie aus ihrer natürlich Umgebung entrissen hat! Die Fische die ich habe, stammen alle aus privaten Zuchten und kennen nur ein Leben im AQ!Nicht einer ist aus seiner natürlich Umgebung entrissen worden! Also stimmt die Aussage ja wohl nicht so ganz.

Und die Saugschmerlen passen ins Becken, da sie noch recht klein sind und ich sie austauschen werde, sobald sie zu groß sind! Keine Sorge, ich bin genau informiert.

Und was das normale Fischesterben angeht, damit meine ich, das man immer mal wieder Fische kaufen/bekommen kann, die von Anfang nicht ganz so gesund sind, je nachdem wie sie aufgezogen wurden und ob sie mit Antibiotika etc. behandelt wurden! Sowas kann leider immer mal wieder passieren,je nachdem wo die Fische herkommen.Laut meiner Information gilt die Regel bei Neons ab 5 Tiere. Und so hab ich das auch schon oft nachgelesen. Fakt ist, meinen Fischen geht´s prima... Und wenn du das anders machst, okay. Das bleibt jedem selbst überlassen. Im Übrigen sind einer sehr guten Bekannten von mir erst vor kurzem eine ganze Menge Fische gestorben,obwohl alle Wasserwerte völlig okay waren! Für mich ein weiterer Hinweis, das die Tests alleine nicht ausreichen!

Und meine Einstellung über Aquaristik muß ich absolut nicht ändern, nur weil du es anders machst als ich,also bitte!!!
Ich habe mich genau informiert und mir aus mehreren Quellen Infos eingeholt, wenn du andere Infos hast okay. Aber jemanden dann so blöd anzumachen, geht gar nicht. Man kann einen drauf hinweisen, das man andere Infos hat,aber so manche Ausdrucksweisen sind definitif nicht okay. Aber das ist halt typisch Forum.Man kennt die Leute nicht persönlich und meint, man könnte dann Gift und Galle spucken!


Antwort erstellen Zitatantwort erstellen Zum erstem Beitrag


Re: Totale Anfängerin!

 Gepostet von L 134, 11.07.11, 11:50

Wo habe ich dich bitte persönlich angegriffen? Ich habe meine informationen erlautert und meine Meinung zu der art wie du die Tiere hältst geschrieben, wenn du nicht miz kritik umgehen kannst dann ist das dein Problem und nicht meins.
Und dein Themenname ist totale Anfängerin, das ist natürlich kein problem, aber wenn man hier ein Thread aufmacht sollte man berücksichtigen, was andere schreiben weil sonst brauchst du keine Unterstützung.

Und wegen den Neons ich weiß nicht woher du deine informationen hast, aber 5 Tiere sind eine kleine Gruppe aber es sind Schwarmfische und der beginnt an 10 Tieren.

www.zierfischverzeichnis.de/klassen/pisces/characiformes/characidae/paracheirodon_innesi.html

www.aqua4you.de/fischart2.html

Hier zwei links in beiden steht ab 10 Tieren wenn deine Bekannten das besser wissen kann das forum eh nichts machen aber geh mal in den chat und stelle spontan die Frage wie viele Neons min. zusammen gehalten werden sollen.

Und du solltest deine Einstellung ändern, da du hier im Forum keine Zustimmung bekommen wirst das es richtig ist zu warten bis man es den Fischen ansieht das es ihnen schlecht geht oder das die Pflege mit dem Preis der Fische zutun hat die man hällt.

Wenn du meist das ist alles schwachsinn was ich schreibe oder andere, dann bist du hier im Forum falsch.

Und das dir keine Tiere gestorben sind ein paar post vorher wiederspricht deinem ersten post. Mit halbwahrheiten kommst du hier nicht weiter.

_________________
Liebe Grüße L 134

Mein Aquarium [link] Update 11.11.2012


Antwort erstellen Zitatantwort erstellen Zum erstem Beitrag


Re: Totale Anfängerin!

 Gepostet von Phillermann, 11.07.11, 11:59

Tach...

Immer mit der Ruhe bitte, wir hatten viel zu viel Streit in letzter Zeit (ein Reim...juhuu...)

@Milli: Ich bin eigentlich auch noch Rookie und hatte genau wie du auch schon mal eine Diskussion mit erfahrenen Usern, deren Meinung ich nicht teilen konnte.
Man muss einfach versuchen sachlich zu bleiben sonst benimmt man sich nämlich genauso wie die Leute, die man eigentlich kritisieren wollte.
Und ehrlich gesagt so schlimm wie du das aufgefasst hat, fand ich die Aussagen der anderen gar nicht.
Klar ist, dass jeder mal anfängt. Man informiert sich, liest etwas und legt los. Dann kommt ein alter Hase daher und sagt einem, man soll es um Gottes Willen anders machen, weil sonst alles zu spät ist.
Es gibt natürlich Tiere, die wenig Fehler verzeihen (die vielgenannten Wasserwerte, Temperatur usw...), aber auch die weniger empfindlichen Fische zeigen kürzere Lebenserwartung, Probleme bei der Fortpflanzung oder Kümmerwuchs in zu kleinen Aquarien.

Ich denke was L134 mit "Einstellung ändern" meint, ist dass das Wohlergehen der Fische an erster Stelle stehen sollte und dass man deswegen möglichst viel von ihrer natürlichen Umgebung und Vergesellschaftung nachbilden sollte (dazu gehören größere Gruppen bei Panzerwelseh usw...).
Tatsache ist: Die Geschichte mit den Wasserwerten steht in jedem Buch über Auaristik (also macht das nicht nur L134 so). Wennn Fische sterben muss das nicht an den Wasserwerten liegen. Gibt genug andere Faktoren die eine Rolle spielen. Aber die richtigen Wasserwerte spielen bei der Gesundheit eine große Rolle.
Wenn man z.B.: Südamerikaner die sehr weiches Wasser gewöhnt sind in hartem Wasser hält, werden sie schnell anfällig für Krankheiten (eigene Erfahrung: Ramirezi).

Also: Ruhig und sachlich bleiben und nicht über erfahrene User ärgern. Manche tun so als ob sies besser wissen. Manche tun so und wissens besser. Manche wissen es einfach besser. Ich hab in diesem Forum auf 95% meiner Fragen gute Antworten bekommen.

Und die Erfahrenen: Mehr Geduld mit den Anfängern bitte.

MFG

Phil

_________________
Der will nur spielen

Meine Aqs:
[link]

[link]


Antwort erstellen Zitatantwort erstellen Zum erstem Beitrag


Re: Totale Anfängerin!

 Gepostet von L 134, 11.07.11, 12:15

Da gebe ich phillermann recht
Es ist nur so das man Foren nicht unbedingt das zuhören bekommt was man hören will ich hab auch mal ganz leicht angefangen, hatte guppys und Antennenwelse und hatte.auch fehler gemacht.wo mir seht viele Fische gestorben sind. Ich will dich nur davor bewahren weil wenn man eines morgens aufsteht und wieder 20 neons tot im Becken treiben wie es bei mir gewesen ist, ist das sehr frustriend. Ich habe viel Geld ausgegeben und viel Erfahrung sammeln können, die ich mir lieber erlesen hätte, ich war.damals nur nie in irgendwelchen foren gewesen die mir helfen konnten. Und so bin ich teilweise auch zum Tierarzt gegangen um herrauszufinden was meine Fische hatten.

Letzdenendes ist es deine Entscheidung was du machst und da will ich dir auch garnicjt reinreden, aber es ist auch sehr frustrierend seinen eigenden Weg zu gehen das sind zumindest meine Erfahrungen.



Und wen du geld sparen möchtest kannst du auch easy life weglassen mein Becken funktioniert auch ohne das Zeug. ;)

_________________
Liebe Grüße L 134

Mein Aquarium [link] Update 11.11.2012


Antwort erstellen Zitatantwort erstellen Zum erstem Beitrag


Re: Totale Anfängerin!

 Gepostet von woody2011, 11.07.11, 19:29

Hallo Milli · Nach dem etwas rüden Beginn, nun noch mal von vorne...

Lies Dir im Internet bitte einmal die Fischbeschreibungen verschiedener Foren zu Neons und Panzerwelsen durch oder leihe Dir entsprechende Bücher hierüber aus. Du wirst feststellen, dass fast durch die Bank die Neonhaltung ab 10 Stk., die Panzerwelshaltung ab 5-8 Stk. (bei beiden besser mehr...) empfohlen wird. Diese Empfehlungen sind nicht willkürlich aus der Luft gegriffen, sondern basieren auf der jahrelangen Erfahrung einer Vielzahl von Haltern. Abweichungen von diesen Empfehlungen sind selbstverständlich möglich, die Empfehlungen stellen jedoch sicher, dass die Tiere zumindest halbwegs artspezifische Verhaltensweisen an den Tag legen können. Panzerwelse zum Beispiel ziehen in einer Gruppe immer wieder durch das Becken. Die Gruppe "macht sie stark". Sind es zu wenige, bekommt man sie kaum zu gesicht, da sie sich - sofern im Becken möglich - tagsüber oftmals verstecken. Neons - eigentlich Fische, die im Schwarm miteinander interagieren - werden, wenn zu wenige Tiere gehalten werden, innerartlich zu Revierfischen. Die Männchen suchen sich Reviere und verteidigen diese gegen andere Neons. Ganz klar kein arttypisches Verhalten. Dass Du die Saugschmerlen, wenn si zu groß werden, wieder abgeben möchtes, ist im Grunde durchdacht. Hättest Du Dir jedoch direkt kleinere Fische ausgesucht, hättest Du ihnen das unnötige Umsetzen ersparen können.

Zum Thema Wasserwerte messen gibt es sicherlich unterschiedliche Ansichten. Ich persönlich messe in neu eingerichteten Becken einige Wochen lang die Werte. Wenn mir am Verhalten meiner Fische, Schnecken o. Garnelen irgendetwas auffällt, selbstredend auch sofort. Ansonsten traue ich mir zu, das Wasser halbwegs "im Griff" zu haben. Ich habe jedoch auch schon einige Jährchen Erfahrung in dieser Materie und kenne die Verhaltensspektren meiner Pfleglinge ziemlich genau. Hier und da unterlaufen aber auch mir Fehler oder Dinge werden falsch interpretiert (wg. betriebsblind o. überheblichkeit?). Du als Rookie solltest, bis Du Dir einen entsprechenden Erfahrungsschatz "erarbeitet" hast, jedoch relativ regelmäßig Deine Werte testen, um ein Gefühl für die Materie zu entwickeln und Rückschlüsse aus dem Verhalten Deiner Pfleglinge ziehen zu können. Deine Guppys sind zur Einschätzung der Wasserwerte so ziemlich das ungeeignetste, was es gibt. Diese Fische leben in hartem, in weichem, sauberen und dreckigen und sogar brackigem Wasser gut. Sie wurden sogar schon in der Kanalisation größerer Städte gefangen und pflanzten sich sogar dort fort. Ich will damit sagen, diese Fischlein - so putzig sie sind - sind die reinen Überlebenskünstler und keinesfalls Wasserqualitätsindikatoren. Beim übrigen Besatz müssen sich auch keine direkt ins Auge springenden Anzeichen für Haltungsfehler zeigen. Fische leiden leise. Sie zeigen ihr "Unwohlsein" oftmals nur duch enorm verkürzte Lebensdauer, weil die inneren Organe irgendwann nicht mehr mitmachen.

Ich möchte Dich daher im Sinne Deiner Fische bitten, lies Dir die Haltungsbedingungen durch, messe ausnahmsweise mal Deine Wasserwerte (oder lasse sie beim Händler testen) und passe dann, sofern DU es anhand der DIR dann vorliegenden Angaben und Werte notwendig erscheint, Deinen Besatz an. Ich bin sicher, Du wirst einige der hier im Forum getätigten Äußerungen etwas anders sehen und beginnen zu verstehen, dass sich einige nur aufgrund der Sorge um die Fische ärgern.

Hier im Forum geht es den allermeisten Leuten um das Wohl der nassen Pfleglinge und der Förderung des nassen Hobbys. Frage Verkäufer, frage Bekannte von Dir, aber hier im Forum wirst Du auch Antworten bekommen, die Dir nicht unbedingt in den Kram passen, weil hier niemand an Dir verdienen oder Dir gefallen will - aber Du kannst sicher sein, dass die user ihre Tipps voll und ganz im Sinne und zum Wohle Deiner Pfleglinge abgeben.

Denk mal darüber nach.
LG

_________________
8-)


Antwort erstellen Zitatantwort erstellen Zum erstem Beitrag


Re: Totale Anfängerin!

 Gepostet von Robi-007, 11.07.11, 21:55

Hey,
ich habe schon gesehen, dass es so Schwimmrinde gibt, in denen sich die Jungen verstecken können. Ob es klappt weiß ich nicht, da ich diese Blage nicht züchten möchte.

_________________
MfG Robin


Antwort erstellen Zitatantwort erstellen Zum erstem Beitrag


Re: Totale Anfängerin!

 Gepostet von Guppymilli, 12.07.11, 11:19

Fakt ist, das ich mir von längjährigen Aquarianern Tips und Ratschläge habe geben lassen, wovon die meisten früher auch etliches für ihre "Lieblinge" an Wassertests etc. gekauft haben und das dann irgendwann ließen, da sie die Erfahrung gemacht haben, das man vieles nicht braucht! Und wie ich schon erwähnt hatte, meinen Fischen geht´s gut, ich mache einmal/Woche einen Teilwasserwechsel,mache zwischendurch auch immer mal ein bissle von dem Easy Life Wasseraufbereiter rein,um die das Wasser Konstant zu halten etc.. 3 Freunde von mir haben,wie ich auch schon erwähnt habe NIE Wasseraufbereiter benutzt,auch haben die ihr AQ auch nicht einfahren lassen und den Fischen ging es allen gut! Ich finde, in allererster Linie, das es sehr Wichtig ist, die Fische genau zu beobachten, um dann früh genug feststellen zu können, ob die krank sind oder nicht! Ich habe noch mehr Tiere in meinem Minizoo und auch mit meinen anderen Tieren mache ich das genauso und die waren noch nie krank und meine älteste Katze ist mittlerweile 19!!! Nein, eine Katze ist keine Fisch, aber ich teste ja auch nicht ab und an die Luft die meine Tiere oder auch meine Tochter atmen! Und selbst in Zoofachläden, ist mir,um mal wieder auf meine Neons zurückzukommen, gesagt worden, das bei meiner Beckengröße,5 Neons reichen,zumal meine Neons auch nur ganz selten komplett in einer Gruppe schwimmen, die sind die meiste Zeit verteilt! Und auch meine Metallpanzerwelse halten sich nicht zusammen in einer Ecke auf! So, und was die Saugschmerlen angeht, wurde mir gleich gesagt, das ich die umtauschen kann, gegen Kleinere,wenn meine jetzigen zu groß geworden sind!!! Und alles was ich im Becken hab, kann man zusammen halten,da habe ich mich genau informiert! Vielleicht sollten so einige mal ihren Horizont erweitern und sich auch mal auf den neuesten Stand bringen, denn so mache ich das immer,bei jedem meiner Tiere! Zudem hinterfrage ich auch viel und glaube auch nicht alles sofort, was ich höre und/oder lese...

Was die Wasserwerte angeht,wurde mir von einem Meeresbiologen erklärt, das die Fische sich relativ schnell auch an die neue Umgebung gewöhnen können, so wie jedes andere Lebewesen auch... Zudem habe ich sehr viele Wasserpflanzen im Becken und habe das Becken so stehen, das am Tag ca. 1 Stunde Sonnenlicht direkt ins Becken, was auch sehr gut für die Tiere ist, denn sie haben in ihrer natürlichen Umgebung ja auch nicht den ganzen Tag künstliches Licht und, was auch wichtig ist,die UV Strahlung tötet die schlechten Bakterien auch zu einem großen Teil ab..

Ach ja, weitere Fische als die,die ich jetzt habe,sollen eigentlich nicht rein, da die Fische sonst nicht mehr genug Platz haben, was dann nicht artgerecht wäre!!!! Evtl. werde ich vielleicht später mal noch 1-2 Fische mit ins Becken tun, die die Babyguppys fressen (oh hilfe,ja ich bin böse!!!),damit ich davon nicht zu viele habe irgendwann und um Inzucht zu "verhindern"!

Wie gesagt, wer es anders macht, der soll es so machen... Ich habe bisher gute Erfahrungen, so wie ich es mache,also wüßte ich nicht, warum ich es ändern sollte..
Ach ja,eins noch, noch vor etlichen Jahren, war es scheinbar und gebe (und scheinbar teilweise auch heute noch), das das trächtige Guppyweibchen in ein Ablaichbecken gemacht wurden und /oder die Babys in ein Aufzuchtbecken! Die meisten machen es heute anders! Noch vor ca. 50 Jahren hat man Babys (menschliche) ohne Narkose operiert, weil man meinte, die hätten kein Schmerzempfinden! Das mal so als kleinen Denkanstoß, was früher alles "Falsch" gemacht wurde! Nur wer bereit ist, sich für neues zu öffnen, bildet sich auch weiter! Nein, ich will hier keinen als dumm oder was weiß ich auch immer bezeichnen,aber ein bissle mehr toleranz gegenüber anderen/neuen Erkenntnissen/Taten etc. wäre bei manchen ganz angebracht !
So,das war´s dann jetzt... Mehr will ich nicht mehr dazu schreiben!


Antwort erstellen Zitatantwort erstellen Zum erstem Beitrag


Re: Totale Anfängerin!

 Gepostet von L 134, 12.07.11, 11:28

Guppymilli schrieb am 12.07.11, 11:19:
Fakt ist, das ich mir von längjährigen Aquarianern Tips und Ratschläge habe geben lassen, wovon die meisten früher auch etliches für ihre \"Lieblinge\" an Wassertests etc. gekauft haben und das dann irgendwann ließen, da sie die Erfahrung gemacht haben, das man vieles nicht braucht! Und wie ich schon erwähnt hatte, meinen Fischen geht´s gut, ich mache einmal/Woche einen Teilwasserwechsel,mache zwischendurch auch immer mal ein bissle von dem Easy Life Wasseraufbereiter rein,um die das Wasser Konstant zu halten etc.. 3 Freunde von mir haben,wie ich auch schon erwähnt habe NIE Wasseraufbereiter benutzt,auch haben die ihr AQ auch nicht einfahren lassen und den Fischen ging es allen gut! Ich finde, in allererster Linie, das es sehr Wichtig ist, die Fische genau zu beobachten, um dann früh genug feststellen zu können, ob die krank sind oder nicht! Ich habe noch mehr Tiere in meinem Minizoo und auch mit meinen anderen Tieren mache ich das genauso und die waren noch nie krank und meine älteste Katze ist mittlerweile 19!!! Nein, eine Katze ist keine Fisch, aber ich teste ja auch nicht ab und an die Luft die meine Tiere oder auch meine Tochter atmen! Und selbst in Zoofachläden, ist mir,um mal wieder auf meine Neons zurückzukommen, gesagt worden, das bei meiner Beckengröße,5 Neons reichen,zumal meine Neons auch nur ganz selten komplett in einer Gruppe schwimmen, die sind die meiste Zeit verteilt! Und auch meine Metallpanzerwelse halten sich nicht zusammen in einer Ecke auf! So, und was die Saugschmerlen angeht, wurde mir gleich gesagt, das ich die umtauschen kann, gegen Kleinere,wenn meine jetzigen zu groß geworden sind!!! Und alles was ich im Becken hab, kann man zusammen halten,da habe ich mich genau informiert! Vielleicht sollten so einige mal ihren Horizont erweitern und sich auch mal auf den neuesten Stand bringen, denn so mache ich das immer,bei jedem meiner Tiere! Zudem hinterfrage ich auch viel und glaube auch nicht alles sofort, was ich höre und/oder lese...

Was die Wasserwerte angeht,wurde mir von einem Meeresbiologen erklärt, das die Fische sich relativ schnell auch an die neue Umgebung gewöhnen können, so wie jedes andere Lebewesen auch... Zudem habe ich sehr viele Wasserpflanzen im Becken und habe das Becken so stehen, das am Tag ca. 1 Stunde Sonnenlicht direkt ins Becken, was auch sehr gut für die Tiere ist, denn sie haben in ihrer natürlichen Umgebung ja auch nicht den ganzen Tag künstliches Licht und, was auch wichtig ist,die UV Strahlung tötet die schlechten Bakterien auch zu einem großen Teil ab..

Ach ja, weitere Fische als die,die ich jetzt habe,sollen eigentlich nicht rein, da die Fische sonst nicht mehr genug Platz haben, was dann nicht artgerecht wäre!!!! Evtl. werde ich vielleicht später mal noch 1-2 Fische mit ins Becken tun, die die Babyguppys fressen (oh hilfe,ja ich bin böse!!!),damit ich davon nicht zu viele habe irgendwann und um Inzucht zu \"verhindern\"!

Wie gesagt, wer es anders macht, der soll es so machen... Ich habe bisher gute Erfahrungen, so wie ich es mache,also wüßte ich nicht, warum ich es ändern sollte..
Ach ja,eins noch, noch vor etlichen Jahren, war es scheinbar und gebe (und scheinbar teilweise auch heute noch), das das trächtige Guppyweibchen in ein Ablaichbecken gemacht wurden und /oder die Babys in ein Aufzuchtbecken! Die meisten machen es heute anders! Noch vor ca. 50 Jahren hat man Babys (menschliche) ohne Narkose operiert, weil man meinte, die hätten kein Schmerzempfinden! Das mal so als kleinen Denkanstoß, was früher alles \"Falsch\" gemacht wurde! Nur wer bereit ist, sich für neues zu öffnen, bildet sich auch weiter! Nein, ich will hier keinen als dumm oder was weiß ich auch immer bezeichnen,aber ein bissle mehr toleranz gegenüber anderen/neuen Erkenntnissen/Taten etc. wäre bei manchen ganz angebracht !
So,das war´s dann jetzt... Mehr will ich nicht mehr dazu schreiben!



Du bist anscheinend überhaupt nich einsichtig, aber wenn du selbst einen Meeresbiologen zum fragen hast brauchst du uns ja nicht und ich verstehe nichz was du hier im forum willst da du anscheinend nur Zustimmung suchst die du hier von den meisten nicht bekommen wirst.

Und wegen des Schwarm und Gruppenverhaltens wie soll den das entstehen bei 3 oder 5 Tieren?

Und du schreibst selbst das deine Freunde am Anfang gemessen haben und sie haben aufgehört nachdem sie Erfahrungen gesammelt haben die du aber nicht hast.

Außerdem glaube ich nicht, das dein Meeresbiologe dir bei deinen Süßwasserfischen wirklich helfen kann.

Und bissher warst du mit jedem post unzufrieden der kritikpunkte aufgezählt hat. So kann dir kein Forum der Welt dir helfen. Immerhin sind wir hier nicht bei Wünsch dir was du behandelst deine Fische nicht Artgerecht und bist auch überhaupt nicht einsichtig, so wie du reagirst ist ein Forum das letzte was du brauchst.

_________________
Liebe Grüße L 134

Mein Aquarium [link] Update 11.11.2012


Antwort erstellen Zitatantwort erstellen Zum erstem Beitrag


Re: Totale Anfängerin!

 Gepostet von Phillermann, 12.07.11, 11:41

Hmm...

@Milli: Du machst deine eigenen Erfahrungen und das ist auch OK. Derzeit hast du auch noch keine "sensiblen" Fische im Becken, weshalb das Thema Wasserwerte jetzt auch mal ruhen sollte.

Eins noch:

Es ist schon irgendwie merkwürdig, dass die Meinung deiner befreundeten Meeresbiologen (und der erfahrenen Aquarianer) der !GESAMTEN! Fachliteratur widerspricht.

Ich hab hier diverse Bücher und sogar das Buch "Wasserwelt Aquarium", das eher für Anfänger gedacht ist, widmet diesem Thema ein komplettes Kapitel (sollte zu denken geben)

Und nochmal: Wassertest sind in den meisten Zoogeschäften kostenlos.

Gut wir wollen nicht streiten. Wie schon gesagt macht jeder am Anfang gewisse Dinge durch (ich fands grausam zu sehen, wie meine süssen Ramirezis langsam zu Grunde gingen(Lochkrankheit(Mangelerscheinung obwohl alles an Futter,Platz usw... gepasst hat->viel zu hoher PH und GH-Wert))) und möchte das anderen ersparen.

Also lange Rede kurzer Sinn: Wir sollten diese Diskussion beenden, sie führt zu keinem Ergebnis.

Du wirst deine eigenen Erfahrungen machen und dann erkennen, dass die (meisten) Leute in diesem Forum keinen Quark erzählen sondern einerseits ihre Erfahrungen weitergeben und andererseits (in den meisten Fällen) die fachliche Meinung aus der Literatur wiedergeben.

So nu ist genug...

Denk aber dran, Milli (diese Erfahrung habe ich auch schon gemacht), wenn man eine Frage stellt, kann es passieren, dass einem die Antwort nicht gefällt.

MFG Phil


PS: Schau mal in ein AQ-Buch rein, wenn du den Leuten hier schon nicht glaubst...

_________________
Der will nur spielen

Meine Aqs:
[link]

[link]


Antwort erstellen Zitatantwort erstellen Zum erstem Beitrag


Re: Totale Anfängerin!

 Gepostet von harry1352, 12.07.11, 12:02

Pocoloco schrieb am 13.06.11, 20:29:
Hallo Milli,

es war sicher nicht falsch sich hier anzumelden, der umgangston hier ist ziemlicht gut.
Leider fordern einige Gäste die gedult der meisten user bis auf das äußerste.
Das sind aber ausnahmefälle.
Ich heiße Dich hier Herzlich Willkommen


P.s : Guppybabys würde ich bald nehmen,wenn du aus der gegend von HH kommst. Sind willkommene gäste in meinem bald stehendem barschbecken :teufel:



Na toll, billiger kommt man ja auch nicht an Lebendfutter für Deine Barsche.


Antwort erstellen Zitatantwort erstellen Zum erstem Beitrag


Re: Totale Anfängerin!

 Gepostet von Guppymilli, 12.07.11, 12:31

Ich werde jetzt auch nicht weiter diskutieren und es hat auch nichts damit zu tun, das ich uneinsichtig wäre! Und der Meetresbiologe kennt sich auch mit Süßwasserfischen aus, da er sich weitergebildet hat! Und wenn ich nach vielen Büchern gehen würde,vor allem auch über andere Tiere,müßten meine anderen Tiere gar nicht mehr leben!Und die haben alle schon ein recht gutes Alter und sind laut Tierarzt alle topfit. In vielen Büchern, ist das übernommen, was andere auch schon geschrieben haben,auch wenn der heutige Stand ganz anders ist!
Aber, lassen wir das... Leider ist es ja ganz oft, das man von dem was man schreibt komplett missverstanden wird, was hier leider in vielen Dingen auch der fall ist, anders kann ich das nicht sagen/schreiben... Beim "alles" durchlesen, wurde ich darauf hingewiesen, das ich wohl Halbwahrheiten schreiben würde, da ganz am Anfang ein Guppy an Flossenfäule gestorben ist,nur war der Fisch schon krank,als ich den kaufte, was ich aber vorher nicht wußte! Es lag also nicht an meiner Haltung! Und mir vorzuwerfen, das ich die Fische nicht Artgerecht halte, halte ich nun wirklich für eine Frechheit! Ich halte die Tiere so, wie man es mir geraten hat,aber halt nicht von Leuten aus diesem Forum! Als ich mich hier angemeldet habe,wußte ich wirklich noch ganz wenig und ich habe erst kurz danach herausgefunden, das aus meinem Bekannten-und Freundeskreis ganz viele selbst schon etliche Jahre Fische hatten,einige auch jetzt noch,von denen ich viele sehr gute Tips erhalten habe.. Im Grunde frage ich mich selbst, was ich hier eigentlich noch soll,zumal ich bei einer anderen Community in einer Aquarianer Gruppe bin,wo Anfänger und auch Fortgeschrittene sind und man bestens beraten wird...

Übrigens,wenn man Fische hundertprozentig Artgerecht halten will und andere Tiere, darf man sie nicht in ein AQ oder Käfig oder wat weiß ich auch immer tun... Auch sollte man dann, den Tieren zuliebe, werde Fleisch noch Fisch essen..

Das ist jetzt das Letzte, was ich dazu schreiben werde...


Antwort erstellen Zitatantwort erstellen Zum erstem Beitrag


Re: Totale Anfängerin!

 Gepostet von L 134, 12.07.11, 12:45

Guppymilli schrieb am 12.07.11, 12:31:
Ich werde jetzt auch nicht weiter diskutieren und es hat auch nichts damit zu tun, das ich uneinsichtig wäre! Und der Meetresbiologe kennt sich auch mit Süßwasserfischen aus, da er sich weitergebildet hat! Und wenn ich nach vielen Büchern gehen würde,vor allem auch über andere Tiere,müßten meine anderen Tiere gar nicht mehr leben!Und die haben alle schon ein recht gutes Alter und sind laut Tierarzt alle topfit. In vielen Büchern, ist das übernommen, was andere auch schon geschrieben haben,auch wenn der heutige Stand ganz anders ist!
Aber, lassen wir das... Leider ist es ja ganz oft, das man von dem was man schreibt komplett missverstanden wird, was hier leider in vielen Dingen auch der fall ist, anders kann ich das nicht sagen/schreiben... Beim \"alles\" durchlesen, wurde ich darauf hingewiesen, das ich wohl Halbwahrheiten schreiben würde, da ganz am Anfang ein Guppy an Flossenfäule gestorben ist,nur war der Fisch schon krank,als ich den kaufte, was ich aber vorher nicht wußte! Es lag also nicht an meiner Haltung! Und mir vorzuwerfen, das ich die Fische nicht Artgerecht halte, halte ich nun wirklich für eine Frechheit! Ich halte die Tiere so, wie man es mir geraten hat,aber halt nicht von Leuten aus diesem Forum! Als ich mich hier angemeldet habe,wußte ich wirklich noch ganz wenig und ich habe erst kurz danach herausgefunden, das aus meinem Bekannten-und Freundeskreis ganz viele selbst schon etliche Jahre Fische hatten,einige auch jetzt noch,von denen ich viele sehr gute Tips erhalten habe.. Im Grunde frage ich mich selbst, was ich hier eigentlich noch soll,zumal ich bei einer anderen Community in einer Aquarianer Gruppe bin,wo Anfänger und auch Fortgeschrittene sind und man bestens beraten wird...

Übrigens,wenn man Fische hundertprozentig Artgerecht halten will und andere Tiere, darf man sie nicht in ein AQ oder Käfig oder wat weiß ich auch immer tun... Auch sollte man dann, den Tieren zuliebe, werde Fleisch noch Fisch essen..

Das ist jetzt das Letzte, was ich dazu schreiben werde...




Ok dann ist ja gut ich dachte am Anfang DU währst hier die Anfängerin die hilfe suchte!
Aber ich hab mich wohl geirrt das ist mein letzter Thread zu dem Thema frohes weiterdiskutieren.

Und wenn du wirklich x gefragt hast dann tut es mir leid, da er in meinen Augen noch keinen Vernüftigen Beitrag hier im Forum abgeheben hat und es ist echt schon schlimm das sich die Komplette Aquaristik irrt und du recht hast. Es werden die Bücher aber anscheinend doch noch gekauft und es halten sich merkwürdigerweise auch viele Aquarianer drann.

_________________
Liebe Grüße L 134

Mein Aquarium [link] Update 11.11.2012


Antwort erstellen Zitatantwort erstellen Zum erstem Beitrag


Re: Totale Anfängerin!

 Gepostet von Phillermann, 12.07.11, 13:00

Du nimmst mir das Wort aus dem Mund L134.

Und nu lassen wird das Thema. Der Meeresbiologe wird schon alles richten.

_________________
Der will nur spielen

Meine Aqs:
[link]

[link]


Antwort erstellen Zitatantwort erstellen Zum erstem Beitrag


Re: Totale Anfängerin!

 Gepostet von TheBlackUnicorn, 07.11.11, 23:39

hallo!
ich habe seit einigen Jahren einen Guppy-Stamm, ohne neues Blut eingebracht zu haben. Es gibt keinerlei Probleme (warum auch? die meisten Guppies stammen von wenigen Wildfängen ab und sind somit wie die Labormausstämme nahezu genetisch gleich, -> bitte auf www.rodent-info.net/inzucht.htm lesen, bevor diskussionen auftreten)
ich muss auch keine Guppies abgeben, da ich sie einfach etwas weniger fütter und somit die Elterntiere viele ihrer Nachkommen selbst verspeisen und sich die Anzahl sehr gut regulieren lässt. Keine Sorge, bei mir verhungert niemand, aber bei häufigerem Füttern werden die Weibchen meiner Erfahrung nach träge und jagen weniger.

lg,
TBU


Antwort erstellen Zitatantwort erstellen Zum erstem Beitrag


Re: Totale Anfängerin!

 Gepostet von Phillermann, 08.11.11, 01:44

N´Abend.

Der Thread ist alt aber trotzdem. Warum Probleme auftreten? Inzucht!
Ich freu mich für dich, dass du keine Probleme damit hast aber ich habe das leider sehr oft gesehen, dass Guppys unter Missbildungen u.Ä. leiden.
Ich werde nicht über die Folgen und Probleme von Inzucht diskutieren (darum gings in diesem Thread nicht...eher um die Haltungsbedingungen) ich denke man sieht die Folgen bei vielen Tieren und in so manchem Dorf in der Oberpfalz.

(á pro pos: Ich finde 30l sind definitiv zu klein für Guppys...aber das nur so am Rande)

MFG

Phil

_________________
Der will nur spielen

Meine Aqs:
[link]

[link]


Antwort erstellen Zitatantwort erstellen Zum erstem Beitrag


Gehe zu Seite:<<<12


Navigation

Forum Übersicht » Fische » Totale Anfängerin!

21.02.20 | 04:09 Uhr

Community-Status

 » nicht eingelogged
 » Login
 » Anmelden

Wer ist online?

Gäste: 41.



© 2000-2018
Sebastian Wilken




Startseite · Über aqua4you · Sitemap · Suchen & Finden · FAQ
Links · Nutzungsbedingungen · Impressum · Datenschutz