Home Fische Pflanzen Zubehör Krankheiten Plagegeister Forum Community Mein Aquarium Artikel



Forum-Suche

Hier ein Stichwort eingeben, um das aqua4you-Forum zu durchsuchen.

Erweiterte Suche



Neues Aquarium: Einlaufphase und Wasserwechsel

Neues Aquarium: Einlaufphase und Wasserwechsel

 Gepostet von LttM, 14.06.10, 16:06

Hallo zusammen!

Seit Freitag steht ja nun unser AQ. Die trübe Färbung nimmt auch schon wieder leicht ab.

Bei dem Wasserwechsel bin ich mir nun noch nicht ganz sicher. Wann fange ich denn mit dem Teil-Wassserwechsel an? Erst nach der Einlaufphase, wenn auch erste Fische drin sind? Oder bereits jetzt in der Einlaufphase?

An T-Ww bin ich bei dem 180-200L Becken von 1/3 alle 2 Wochen ausgegangen. Passt das?
Ich mein klar muss man es dann im Detail betrachten, wenn der gewünschte Fischbesatz drin ist und die Pflanzen angegangen und am Wachsen sind.

Gruß,

LttM


Antwort erstellen Zitatantwort erstellen Zum erstem Beitrag


Re: Neues Aquarium: Einlaufphase und Wasserwechsel

 Gepostet von Veronika, 14.06.10, 16:19

Hi, und willkommen bei Aq4y,

erstmal brauchst du noch keinen Wasserwechsel machen, lass die Pflanzen wachsen und dünge erstmal wenig, dann beobachte, warte mit dem Fischbesatz bis du den Nitritpeak gehabt hast, fange nach einer Woche mal an den Nitritwert mit Flüssigtest zu erfassen und dann schreibe dir dies auf und mache alle 1-2 Tage erneut einen Test.

Schnecken könntest du schon einsetzen, zu empfehlen wären TDS, meist kostenlos im Handel oder hier bei einigen Usern. Die TDS sind die Regenwürmer des Aqs und durchpflügen den Bodengrund, so bleiben später keine Futterreste und keine Faulstellen im Boden.

LG Veronika

_________________
Ein Aquarianer der züchtet,hat immer ein Becken zu wenig. :fisch:
Tschüüüsss


Ich züchte/vermehre: diverse Grundeln ,Korallenplatys, Papageienplatys, Endlerguppys,Wildguppys und andere Lebendgebärende Arten,Welse Oryzia,Pseudomugilarten, div.Schnecken u red-fire und einige andere Garnelen, auch Ringelhandgarnelen

nehme gerne eure überzähligen Schnecken


Antwort erstellen Zitatantwort erstellen Zum erstem Beitrag


Re: Neues Aquarium: Einlaufphase und Wasserwechsel

 Gepostet von Fischpups, 14.06.10, 19:05

Hallo
Ich bin hier wahrscheinlich eine Ausnahme.
Aber ich mache von der ersten Woche an einen Teilwasserwechsel ca. 1/3 bis 50 % fahre dabei sehr gut.
In der Einlaufphase habe ich in der ersten Woche das Licht 8 Stunden an, und dann schallte ich das Licht jede Woche eine Stunde länger so das ich nach drei Wochen auf 10 Stunden komme.
Ich wechsele auch bei meinen 350, 320 und den drei 54 l. Becken Wöchentlich das Wasser.


Antwort erstellen Zitatantwort erstellen Zum erstem Beitrag


Re: Neues Aquarium: Einlaufphase und Wasserwechsel

 Gepostet von LttM, 15.06.10, 09:51

Hallo ihr beiden und danke für euren Post!

Hm, also bisher finde ich sieht das Wasser ganz gut aus. Die milchige Trübung ist nur noch sehr gering.

Angenommen ich dünge zur Zeit mit Flüssigdünger zu viel, wie schnell merkt man dem Wasser das an?
Wird es dann einfach grünlich durch die Algen und auf Boden/Deko/Pflanzen bilden sich Algen?

Wir waren gestern mal kurz in einem Zoofachmarkt und haben unser AQ Wasser per Streifen testen lassen (wollte eigentlich schon das pure Leitungswasser, aber für Metalle oder sowas hät ich eh ins Labor gemusst.)
Na jedenfalls haben wir typisches Münchnerwasser. Hoher PH Wert und hohe Wasserhärte.

Nun noch zwei Fragen.
1) Er meinte um die Härte aus dem Wasser zu bekommen, sollen wir einfach beim Wasserwechsel destilliertes Wasser verwenden (komme nicht an Osmosewasser). Bisher las ich daß man dann aber Salze zufügen soll, er meinte aber, daß dies nur notwendig wäre, wenn man NUR mit dest. Wasser arbeitet?
Ich hab gestern vergessen zu fragen, aber vielleicht praktiziert(e) jemand von euch das ja auch. Bei 180l und nem 1/3 Tausch von 60l, wie viel dest. Wasser sollte ich dann nehmen und MIT oder OHNE Zugabe von Salzen?

2) Ich habe das Ausgangsröhrchen des Innenfilters momentan so gedreht, daß es leicht nach oben zeigt und die Glaswand "anbläst".
Zu Beginn hatte ich es so gedreht, daß es die Oberfläche ordentlich verwirbelte und direkt plätschern ließ.
Der Zoohändler meinte, daß gerade bei unsrem harten Wasser es nicht plätschern darf, da sonst das Wasser auf grund von Abgang/Zugang (weiß es nicht mehr genau) nur noch härter wird.

Ich freu mich auf eure Nachrichten und wünsch einen schönen Tag! :kaffee:


Antwort erstellen Zitatantwort erstellen Zum erstem Beitrag


Re: Neues Aquarium: Einlaufphase und Wasserwechsel

 Gepostet von Fischpups, 15.06.10, 12:23

Hallo
Ich Kaufe mir einmal in der Woche Osmosewasser in der Zoohandlung der Liter koste 0,10 .
Dieses mische ich 1 zu 1 Meine Leitungswasser hat aber sehr Schlechte werte GH 27, PH 8, KH 17
Ich glaube nicht das das noch einer toppen kann.
Bei mir kommt das Wasser aus dem Filter über ein Düsenstrahlrohr,dieses ist so eingestellt das eine kleine Welle erzeugt wird ( Oberflächenbewegung)die Welle kann dann über die gesamte Länge des AQ.auslaufen
Wenn Du zu viel Düngst wirst du ein Algenproblem bekommen durch den wegen dem hohen Nährstoffgehalt im Wasser.


Antwort erstellen Zitatantwort erstellen Zum erstem Beitrag


Re: Neues Aquarium: Einlaufphase und Wasserwechsel

 Gepostet von Fischkenner 100, 15.06.10, 12:53

Hallo ;-)
Ich mache den Wasserwechsel mit den Fischen
im Aquarium. Denn ich habe eine große Wurzel
und über diese Wurzel schütte ich das Wasser,
dass es keinen Kies aufwürbelt.
Ich habe immer so meine Helfer und mit denen
mache ich immer den Wasserwechsel.
Wenn das Wasser in sehr schlechtem Zustand
ist, wird es fast ganz gewechselt.
Wir machen ziemlich oft Wasserwechsel.


Antwort erstellen Zitatantwort erstellen Zum erstem Beitrag


Re: Neues Aquarium: Einlaufphase und Wasserwechsel

 Gepostet von Fischkenner 100, 15.06.10, 12:54

Mit ganz normalem Wasser geht es auch,
da braucht man sich keine arg zu großen
Umstände machen. :-D


Antwort erstellen Zitatantwort erstellen Zum erstem Beitrag


Re: Neues Aquarium: Einlaufphase und Wasserwechsel

 Gepostet von Veronika, 15.06.10, 16:39

Hallo LttM,

Wie hart ist den genau dein Wasser?
Und wieviel du am Ende zumischen musst hängt auch von deinem Besatz ab.
Weichwasserfische würde ich aber nicht empfehlen.

LG Veronika

_________________
Ein Aquarianer der züchtet,hat immer ein Becken zu wenig. :fisch:
Tschüüüsss


Ich züchte/vermehre: diverse Grundeln ,Korallenplatys, Papageienplatys, Endlerguppys,Wildguppys und andere Lebendgebärende Arten,Welse Oryzia,Pseudomugilarten, div.Schnecken u red-fire und einige andere Garnelen, auch Ringelhandgarnelen

nehme gerne eure überzähligen Schnecken


Antwort erstellen Zitatantwort erstellen Zum erstem Beitrag


Re: Neues Aquarium: Einlaufphase und Wasserwechsel

 Gepostet von LttM, 16.06.10, 09:56

Huhuu!

Das kann ich dir leider grad gar nicht sagen, da der Zoohändler auch nur meinte, typisches münchner Wasser. Auf jedenfall höherer PH Wert und eher hartes Wasser.

Aber ich wollte mir nach 2 Wochen eh ein Testset (Stäbchen oder wohl besser son Koffer) holen und dann genau messen, bevor ich auch nur an Fische denk. :)

Dann melde ich mich spätestens nochmal mit den Werten.

VG Lttm


Antwort erstellen Zitatantwort erstellen Zum erstem Beitrag


Re: Neues Aquarium: Einlaufphase und Wasserwechsel

 Gepostet von LttM, 17.06.10, 16:30

Hallo zusammen!

Ich bin jetzt echt unsicher bezüglich Wassertests...

Zum einen gibts dort nen 9er Testkoffer von JBL für 80
[link]

Dann haben wir hier einen 5er Test von JBL für 30
[link]

Zu guter Letzt gibts natürlich noch die TEststreifen für wenig Geld, die aber meist nur als Richtwertangabe betitelt werden.


Und das Beste was man hört, manche Testen gar nicht. Gut sie sagen auch selbst, daß sie nun schon lange genug Aquarianer sind.


Was meint bzw. empfehlt ihr?
Das AQ ist nun bald eine Woche eingefahren, so daß ich langsam zum Testen anfangen wollte.

Ich freu mich auf eure Meinung! :)


Antwort erstellen Zitatantwort erstellen Zum erstem Beitrag


Re: Neues Aquarium: Einlaufphase und Wasserwechsel

 Gepostet von Mama-im-Einsatz, 17.06.10, 16:31

Also meine Werte in München aus der Leitung sind: PH 7,5 GH 26 KH 19
Wenn Du bessere Werte hast zieh ich um ;-)

Edit: Im Aquarium bekomme ich dann nen PH zwischen 7,5 und 8,5 raus Je nach Becken, Temperatur und Besatz unterschiedlich. allerdings verschneide ich mein Wasser mit Essig um den PH-Wert zu senken.


Nochmal Edit: Wasserwerte:
9° dGH (Gesamthärte)
7° dKH (Karbonathärte)
8 PH
n.N. NO2 (Nitrit)
n.N./n.N. NH3/4 (Ammoniak/Ammonium)
20mg/l NH3 (Nitrat)

so sehen meine Werte nach einiger Zeit aus.

_________________
Viele Grüße, Katharina
------------------------------------------------

s=k. log w = Entropie;


Antwort erstellen Zitatantwort erstellen Zum erstem Beitrag


Re: Neues Aquarium: Einlaufphase und Wasserwechsel

 Gepostet von LttM, 17.06.10, 16:33

grins
Wir sind gespannt. Ach, wie hast du dein Wasser getestet?
Genau vor der Frage stehe ich nun... :confused:

Lohnt sich viel Geld aus geben, oder ist es günstiger sich einfach Einzeltests für wichtige Bereiche zu holen...

EDIT

Du verschneidest dein Wasser mit Essig? Normalen Apfelessig und schadet das den Tieren nicht?

Ach und wie ich deiner SIg ansehe hast du Kugelfische?
Ich hätte sehr gern Zwergkugelfische, aber wir wollen ein GEsellschaftsbecken mit Garnelen und Guppys oder Platys und nen paar Pandawelsen... und da bin ich mir nicht sicher ob die Kugelfische nur die Schnecken angehen... :dream:

Edit 2te
:thumb:
Vielen Dank fürs Posten deiner Wasserwerte.
Bin schon gespannt wie unsre Werte aussehen...


Antwort erstellen Zitatantwort erstellen Zum erstem Beitrag


Re: Neues Aquarium: Einlaufphase und Wasserwechsel

 Gepostet von Mama-im-Einsatz, 17.06.10, 16:39

Ich habe Flüssigtropfentests einzeln gekauft - je nachdem was ich benötigte. Am Anfang hatte ich Tetratests (PH,GH,KH,NO2), dann Seratests (bedingt durch mein Brackwasserbecken vor einiger Zeit) (NO2,NO3,KH,GH) und JBL (PO4) habe ich auch.

Am liebsten sind mir die Sera-Tests. Und ich kaufe nur was ich gerade benötige. Wenn man ne Zeit lang getestet hat hört man (ich zumindest) das Testen auf und misst nur noch nach wenn was vorliegt oder ein Mal im Monat. So mache ich das. Meine letzten Messungen wurden von meinem Tierarzt im Februar vorgenommen. Danach habe ich mit Essig das Wasser verschnitten und selbst nachgemessen udn seit da an nimmer...

Bei mir bei den Wasserwerken nachfragen wie die WW sind nützt nichts, da wir von Freising und noch zwei anderen Lieferanten gespeist werden. Meine Werte sind auch je nach Lieferungen unterschiedlich.
Wahrscheinlich kommen daher die komischen Werte.

Edit: Ich gebe Essigessenz zu.

Und Kugelfische. Das ist ein laanges Thema ;-)
Also auch die Melabarkugelfische/Zwergkugelfische/indische Kugelfische (wie auch immer sie genannt werden) exakt: Carinotetraodon travancoricus fressen Garnelen und Schnecken. Manche sind Charakterschweine und beissen den anderen Kugelfischen hinterrücks die Schwanzflossen ab, gehen auf anderen Beibesatz los oder aber die Gruppe harmoniert sehr gut miteinander und das ist ne niedliche Sache. Sie benötigen weiches Wasser, warme Temperaturen und viel Sauerstoff. Viel Sauerstoff treibt Dir das CO2 für die Pflanzen aus und Du wirst mit Algen zu kämpfen haben, der PH-Wert steigt auch und dann musst Du gegensteuern. Ich hab nur noch recht unempfindliche Kugelfische welchen der PH-Wert und die GH, KH egal sind. Naja, relativ egal..

Aber wenn Du mehr wissen möchtest zu Kugelfischen einfach nachfragen ;-) da ich nicht genau weiß was Du noch wissen möchtest.

Nochmal Edit: Als mein PH-Wert bei 8,5 lag habe ich angefangen mit Essigessenz zu arbeiten und habe nun zwischen 7,5 und 8 an Werten. Aber ich hab schon lange nimmer gemessen. Hm. soltle ich mal wieder ;-)

_________________
Viele Grüße, Katharina
------------------------------------------------

s=k. log w = Entropie;


Antwort erstellen Zitatantwort erstellen Zum erstem Beitrag


Re: Neues Aquarium: Einlaufphase und Wasserwechsel

 Gepostet von LttM, 17.06.10, 16:54

Schnmal ein ganz dickes Dankeschön für deine Ausführungen! :thx:

Zum Start sollte dann ja eigentlich der 5er JBL Setkasten reichen? [pH (3-10), Fe, KH, NO2 und NO3]

Das Sera Testset hat in dem Shop leider nicht so gute Benotungen für die Ablesbarkeit der Werte erhalten...
Wie ist dein Eindruck dazu?

Wie würdest du es mit der Einlaufphase des AQs machen?
Angenommen ich hole mir das Set, damit die ersten zwei drei TEsts machen und dann zB mit günstigeren Streifen den groben Verlauf verfolgen, oder auch das mit dem Kofferset machen?
Sollte ich eigentlich täglich testen oder nur alle zwei drei Tage?
Würd natürlich gern so bald als möglich in Schritten mit dem Besatz beginnen ;) Aber natürlich nicht auf deren Kosten. 8)

Auch möchte ich natürlich Geld sparen, aber nicht am falschen Ende.


Und wegen den Kugelfischen, ich glaube als AQ-Starter lasse ich sie dann doch lieber mal, und machen wenn dann ein kleineres Kugelfischbecken.
Denn weiches Wasser ist sicher schwer hier in München herzustellen, bzw. aufwändiger.
Sollte ich mal nen Schneckenüberschuß haben, kann ich ja immer noch schauen ob der akt Besatz mit den Wasserwerten der Kugelis hinkommen wprde und sie dann nachsetzen.
Oder ich fisch die Schnecken raus und verfütter sie dann ins Kugelbecken.

Auf jeden Fall komme ich dann gerne auf dein Angebot der weitren Fragestellung zurück! :)


Antwort erstellen Zitatantwort erstellen Zum erstem Beitrag


Re: Neues Aquarium: Einlaufphase und Wasserwechsel

 Gepostet von WasserFlo, 17.06.10, 17:18

Hi,
für den Anfang reichen die Teststreifen, sie geben genug Auskunft über die Werte um die gängigsten Fische einzusetzen. Wenn man allerdings schwierigere Fische halten möchte muss man je nach Art schon mal sehr genau das Wasser messen.
Ich habe nur mit Tropfen gemessen um mal zu sehen wie die Werte genau sind, wenn ich was auffälliges bemerke benutze ich allerdings die Streifentests um nachzusehen ob sich das Wasser verändert hat, geht auch schneller.

_________________
Rio 180 Bilder und Vorstellung folgen


Antwort erstellen Zitatantwort erstellen Zum erstem Beitrag


Re: Neues Aquarium: Einlaufphase und Wasserwechsel

 Gepostet von Mama-im-Einsatz, 17.06.10, 17:26

Also um einen groben Überblick zu haben und den Verlauf des Nitritpeaks zu verfolgen würde ich Dir glattweg NUR Teststäbchen am Anfang empfehlen. Ich würde persönlich auch nur ein mal am Tag testen in der Einlaufphase. Wasser wechsle ich in der Einlaufphase nie, füttere dafür die Bakterien an und setze vom ersten Tag an Schnecken ein.

Wenn der Nitritpeak überstanden ist (laut Streifentests - billiger!) würde ich mit Tröpfchen nachtesten. Zu Streifentests hat jeder eine andere Meinung. Ich würde es so machen.
wenn mittels Tröpfchen auch kein Nitrit nachweisbar ist (sollte nach ein paar Wochen so weit sein) würde ich persönlich mit einer Gruppe Fischen beginnen.

wenn Du den ersten Besatz drinnen hast kannst Du wieder mit Streifen täglich testen ob die Werte sich verändern. Ist ne Veränderung da mit Tröpfchen nachkontrollieren. Und dann kannst du ja dementsprechend reagieren.

Dann eben nach ein, zwei Wochen die nächste Gruppe Fische rein und wieder Streifen dann Tröpfchen.

Zum Verlauf messen empfehle ich eh Streifen, ein Mal monatlich eben Tröpfchen. Irgendwann hört das Testen eh auf. In meiner Anfangszeit hab ich wöchentlich getestet, da sich nichts änderte dann irgendwann zweiwöchentlich und dann monatlich. Mittlerweile nur noch selten.

Ich persönlich mag die Sera Tests am liebsten. Nach allen möglichen Tests die ich durch habe werde ich bei Sera bleiben :-) Sera ist auch meine Lieblings-krankheits-erklär-seite. n bissl dämlich ausgedrückt ;-)

Ich hoffe das ich Dir mit meiner Meinung n bissel helfen konnte. und wenn Du wirklich mal Fragen zu Kugelfischen hast bin ich natürlich da um mit Rat zur Seite zu stehen.

Edit: **lach. Flo war schneller.

_________________
Viele Grüße, Katharina
------------------------------------------------

s=k. log w = Entropie;


Antwort erstellen Zitatantwort erstellen Zum erstem Beitrag


Re: Neues Aquarium: Einlaufphase und Wasserwechsel

 Gepostet von LttM, 17.06.10, 18:05

Hallo und danke euch beiden!

So hätte ich es mir nun auch gedacht und bin froh bestätigt worden zu sein :)

Dann wünsche ich jetzt mal einen schönen Feierabend und besorg mir die Sachen.


Antwort erstellen Zitatantwort erstellen Zum erstem Beitrag


Navigation

Forum Übersicht » Wasserchemie » Neues Aquarium: Einlaufphase und Wasserwechsel

19.04.19 | 08:29 Uhr

Community-Status

 » nicht eingelogged
 » Login
 » Anmelden

Wer ist online?

Gäste: 57.



© 2000-2018
Sebastian Wilken




Startseite · Über aqua4you · Sitemap · Suchen & Finden · FAQ
Links · Nutzungsbedingungen · Impressum · Datenschutz