Home Fische Pflanzen Zubehör Krankheiten Plagegeister Forum Community Mein Aquarium Artikel



Fisch-Suche

Hier ein Stichwort eingeben, um die aqua4you Fischdatenbank zu durchsuchen.

Erweiterte Suche

Fische: L 200 Hifin

Auf dieser Seite sehen Sie eine Beschreibung der Fischart "L 200 Hifin". Fischarten können bei aqua4you von Mitgliedern der Community beschrieben werden. Das Copyright auf Text und Bild liegt - soweit nicht anders genannt - bei den jeweiligen Autoren. Aqua4you kann leider keinerlei Haftung für die fachliche Richtigkeit übernehmen!

Steckbrief

Erstmals zur Datenbank hinzugefügt von rallemannsahne am 17.11.08.

L 200 Hifin
Bild vergrößern

L 200 Hifin, 18 cm

Beckenlänge:120 cm
PH-Wert:5,5-6,5
Wasserhärte:0-10 °dGH
Temperatur:26-30 °C
Name:L 200 Hifin
Wiss. Name:Baryancistrus demantoides
Familie:Welse
Herkunft:Rio Orinoco, Amazonas, Venezuela
Größe:bis 20 cm
Ernährung:Gemüse (Gurke, Zucchini, Paprika) Futtertabs aller Art, Wurzel (Mangrove bevorzugt), Granulat, Mückenlarven, Fischlaich

Vorkommen:
Baryancistrus demantoides stammt aus Venezuela und beheimatet die
Schwarzwasserflüsse Rio Orinoco und Rio Ventuari.

Futter:
Pflanzliche Kost und auch fleischige Kost.

Verhalten:
Territorial und revierbildend, tagaktiv und wenig scheu.

Haltungsbedingungen:
Wie es seine Heimat bereits verrät, benötigt dieser Wels sehr weiches Wasser.
Ab einem pH-Wert unter 6 fühlen sie sich erst richtig wohl und zeigen ihre knallig gelbe Grundfarbe. Der Bodengrund sollte aus Sand bestehen da sie sich ihre Verstecke unter Wurzeln graben. Tonröhren werden selten angenommen.

Die Art ist strömungsliebend.

Zur Geschlechtsbestimmung: Bei adulten Tieren sind die Geschlechter gut zu unterscheiden. Die Männchen besitzen eine ausgeprägten Interopercularodonten bzw. Odontoden auf den Brustflossen.

Besonderheiten:
Im Handel wird er allgemein als L 200 angeboten. Hier verbirgt sich allerdings noch sein Namensvetter, L 200 Lofin (Hemiancistrus subviridis). Hifin ist meist einzeln im Verkauf anzutreffen - Lofin oft in einer Gruppe von mehreren Tieren. Dies mag daran liegen, dass Hifin seine Artgenossen gerne durchs Becken jagt. Lofin scheint verträglicher zu sein.

Beim Kauf wird ein "Anfänger" beide Arten kaum unterscheiden können. Ein eindeutiges Unterscheidungsmerkmal ist die Punktierung auf den hinteren
Brustflossen, Hifin hat bereits in der Jugend Punkte - Lofin wird nie welche bekommen.

Zur weiteren Unterscheidung hilft die Rückenflosse, beim Hifin sichelförmig
(daher auch der Name Hifin). Die Punkte beim Hifin sind größer und Gelb, beim Lofin geht es leicht ins Grün. Die Grundfarbe variiert nach Wasserwerten und dem Wohlbefinden, ist somit kein Anhaltspunkt.

Bildquelle: Eigenes Bild.

PDF [PDF-Datenblatt anzeigen]


Versionen und Autoren

Folgende Community-Mitglieder haben bisher an dieser Beschreibung mitgearbeitet:

Kommentare

Hier können Community-Mitglieder Kommentare verfassen.

Kommentar

» Gepostet von Fischfan, 17.11.08, 15:09

Ein guter Bericht, vor allem gefällt mir die Erläuterung der Unterschiede vom Hifin und Lofin.
LG Simone

_________________
LG Simone


:fisch: Nicht jeder schwimmende Fisch wird mal zum geölten Stäbchen :fisch:


Navigation

Fische » Welse » L 200 Hifin (Baryancistrus demantoides)

08.04.20 | 07:26 Uhr

Community-Status

 » nicht eingelogged
 » Login
 » Anmelden

Wer ist online?

Gäste: 54.



© 2000-2018
Sebastian Wilken




Startseite · Über aqua4you · Sitemap · Suchen & Finden · FAQ
Links · Nutzungsbedingungen · Impressum · Datenschutz