Home Fische Pflanzen Zubehör Krankheiten Plagegeister Forum Community Mein Aquarium Artikel



Forum-Suche

Hier ein Stichwort eingeben, um das aqua4you-Forum zu durchsuchen.

Erweiterte Suche

Schwimmender Wald

» von:spixi
» Kategorie:Wirbellose/Amphibien
» Größe (Vol.):80x35x40cm (112 l)
Gesamteindruck:8.0 von 10 Punkten - 11 Stimmen
 » Besatz:8.5 von 10 Punkten - 11 Stimmen
 » Bepflanzung:7.5 von 10 Punkten - 11 Stimmen
 » Dekoration:8.5 von 10 Punkten - 11 Stimmen
 » Beckengröße:8.0 von 10 Punkten - 11 Stimmen
 » Wasserwerte:7.0 von 10 Punkten - 8 Stimmen

Schwimmender Wald

 Hinzugefügt: 24.09.09, 18:23

Bild 1
Bild vergrößern

Gesamtansicht Ende 2009


Bild 2
Bild vergrößern

mein Dicker

Bild 3
Bild vergrößern

hell und dunkel

Hallo,
dieses Aquarium ist seit 2009 in Betrieb. Anfangs bestand die Bepflanzung lediglich aus Egeria densa, da sich einige pflanzenfressende Schnecken im Aquarium befanden. Der Besatz setzte sich außerdem noch aus zwei Krallenfröschen und zwei Axolotln zusammen. Ende 2011 erschien mir diese Zusammenstellung jedoch unpassend, da beide Arten scheinbar etwas viel aufgrund ihrer Größe waren. Somit entschied ich mich, die Axolotl abzugeben.
Durch das Umsetzen der Gefurchten Apfelschnecken, habe ich mittlerweile auch andere Pflanzen neben Egeria densa unterbringen können.
Am 21.01.11 erlebten die damaligen Bewohner des Beckens einen Supergau, da an jenem Morgen eine undichte Stelle auftrat. Da ich es ein Freitag war, war es mir morgens nicht mehr möglich, dass Becken zu leeren und ein neues zu besorgen. Somit fiel die Entscheidung auf eine Notlösung. Ich evakuierte zunächst die Axolotl und Krallenfrösche und pumpte Das Wasser bis auf zehn cm ab. Am Nachmittag wurde das Becken dann ganz außer Betrieb genommen. Am nächsten Tag wurde das Becken durch ein neues Glasbecken ersetzt. Die Garantie war noch nicht abgelaufen. Da ich recht kühles Wasser für die Befüllung des Beckens genommen habe und es die Frösche in der Notunterkunft vergleichsweise recht warm hatten, habe ich wohl die Vermehrung ins Rollen gebracht. Allein schon an dem Lärm in der darauffolgenden Nacht hatte sich etwas in der Richtung angedeutet. Am nächsten Morgen war im gesamten Becken Froschlaich zu finden. Ich konnte es einfach nicht lassen, geschätzte 200 "Eier" in ein separates Becken zu überführen. Nach wenigen Tagen bereits waren viele Kaulquappen zu erkennen. Ein Großteil von ihnen ist jedoch verstorben innerhalb der ersten Wochen. Mir ist damals aufgefallen, dass besonders viele Kaulquappen am folgenden Tag mit Ableben reagierten, wenn ich Frostfutter gefüttert habe (Cyclops). Also beschränkte ich mich auf zerriebene/aufgelöste Futtertabletten und eine Trockenhefe Brühe. Damit waren die Kaulquappen gut großzuziehen. Ende April bis Anfang Mai konnten sie als vollständig entwickelte Frösche abgegeben werden. Dies stellte sich jedoch als schwierig heraus. Schleißlich konnte ich aber doch eine Zoohandlung finden, wohin ich sie abgeben konnte. Insgesamt waren es 51 Frösche.
Was man noch zum Aufzuchtbecken sagen sollte ist, dass es eine graue Plastikwanne war, die ca. 30 l fasste. Gefiltert wurde nicht. Lediglich Luft wurde dem Wasser mit einem von einer Membranpumpe, die eigentlich ein anderes Becken versorgt, hinzugefügt. Wasserwechsel und Bodengundabsaugung wurden alle 1-2 Tage durchgeführt. Einmal habe ich ein paar frisch geschlüpfte Apfelschnecken mit dazu gesetzt. Auffällig war, dass sie ein besonders kräftiges und großes Gehäuse in kürzester Zeit entwickelten, was wohl auch am häufigen Wasseraustausch lag.

Besatz

-zwei Fadenfische (hatten schon mehrmals Nachwuchs)
-zwei gelbe Krallenfrösche
-drei braune Antennenwelse
-versch. Schnecken (Tylos, Asolena spixit und zwei Rennschnecken, die bereits von Beginn an in dem Becken leben

Bepflanzung

Die Bepflanzung zeichnet sich, wie sich am Titel erkennen lässt durch einen "schwimmenden Wald" aus. Am Bodengrund wachsen lediglich ein paar Vallisnerien vor sich hin. Außerdem ist ein großer Javafarn, der auch gut wächst auf eine Morkienwurzel aufgebunden.
Außerdem befinden sich am Boden Spiky Moos (aufgebunden) und eine Mooskugel
Der Schwimmende Wald besteht aus folgenden Pflanzen:
-Hydrocotyle leucocephala
-Egeria densa
-Egeria najas
-Hornkraut
-Shinnersia rivularis
-Lysimachia nummularia
-Bacopa caroliniana
-Riccia fluitans
-Hornfarn
-Muschelblumen
-Schwimmfarn
-Wasserlinsen

Dekoration

-Wabenholz
-Höhle für die Welse
-Regenbogenbrocken
-halbe Kokosnussschalen

Technik

-Bio CO2 Anlage von Dennerle
-JBL Außenfilter
-Beleuchtung durch zwei T8 Röhren

Fotos

Bild
Gesamtansicht 2012
Bild
nochmal das gesamte Aquarium
Bild
Das Weibchen
Bild
eine Sulawesischnecke




Bild







Kommentare

Hier können Community-Mitglieder Kommentare verfassen.

Kommentar

» Gepostet von krippevirus, 31.07.10, 21:44

Hallo !!!

Warum hast du einen Heizstab drin Lots sind Kaltwasser Amphibien, die brauchen keinen Heizstab. Ich habe im Sommer sogar einen Aquarium Ventilator an in meinem Lot Becken und nie Licht an.

Wie funktioniert das mit den Fröschen überhaupt? Passen die überhaupt zu den lots? Glaube nicht.

lg
Virus

_________________
Schon gesehen?
Malawi : [link]
Axolotl: [link]


Du solltest raumausstatter werden!!

» Gepostet von Marion87, 10.05.10, 16:05

Ja also ich habe mich m,al wieder auf deine Aqua vorstellung verirrt und wollte nur mal kurz meine kommentar ablassen... Boa ey voll super die deko und der rest auch wow!!!!!
fazit du solltest aqwuarieninnenausstatter werden!

_________________
Geniesse dein Hobby, deine Fische werdens dir danken wenn du immer aufmerksam bist!
:fisch:

[link]


Kommentar

» Gepostet von Guppy & Co., 08.05.10, 10:45

COOOOOL, wie hast du nur so viel Platz für die Ganzen Aquarien?!!!
Einfach nur HAMMER!!!!!! :thumb:

_________________
LG Sero


Kommentar

» Gepostet von Robl.jr, 09.04.10, 18:49

respekt so viele aquarien :thumb:


Kommentar

» Gepostet von salami-guppyfan, 17.03.10, 17:31

fressen axolotls nicht eig fische? :rolleyes:

_________________
i♥fish


Kommentar

» Gepostet von 09121996, 08.02.10, 17:58

geiles aquarium, super, mach weiter so :)! kann man die fische mit den axolotl zsm halten? weil ich will auch in ein paar wochen molche kaufen und hab gelesen, dass man die nicht mit fischen zsm setzten kann, weiß aber nicht wie dass hier bei deinen axolotl ist

_________________
Viele Grüße :)


Kommentar

» Gepostet von spixi, 14.12.09, 17:29


Mit der CO2 Güngeanlage klappt es sehr gut, die Pflanzen
wachsen damit noch besser als vorher.
Das Problem mit den veralgten Scheiben hatte ich auch,
seitdem ich die Anlage am Laufen habe, ist das mit den Algen viel besser geworden!

_________________
Wenn Ihr meine Aquarien über mein Profil anschaut, bitte bewerten und kommentieren!
*** Neues Update meines Teichs nach langer Zeit, einige neue Fotos! Ein Besuch lohnt sich! [link] ***
Gruß
Renè


Kommentar

» Gepostet von zochel76, 09.12.09, 16:39

Hi wie klappt es mit deiner CO2 anlage, weshalb eigentlich???
Ich habe auch axos und meine Pflanzen wachsen auch ohne Düngung
Ich muss halt alle 3 Wochen den Belagvon der scheibe abkratzen.

Melde dich mal wie es klappt :thumb:

_________________


Kommentar

» Gepostet von Jonnywels, 22.11.09, 20:10

krass :)
Lg Jonny

mein 112er[link]


Kommentar

» Gepostet von plasmateilchen, 14.11.09, 12:50

ich sehe den nirgens, du hast ihn in deiner beschreibung erwähnt...

_________________
Schaut bei meinen AQ's vorbei, es gibt wieder jede Menge neues...
Bild


Gehe zu Seite:<<<123>>>


Navigation

Community » Mein Aquarium » Schwimmender Wald von spixi

15.10.19 | 15:42 Uhr

Community-Status

 » nicht eingelogged
 » Login
 » Anmelden

Wer ist online?

Gäste: 62.



© 2000-2018
Sebastian Wilken




Startseite · Über aqua4you · Sitemap · Suchen & Finden · FAQ
Links · Nutzungsbedingungen · Impressum · Datenschutz